Bildungsministerinnen schweigen zu DITIB-Kooperation

Welchen Einfluss hat die türkische Religionsbehörde auf Schulkinder in Rheinland-Pfalz und im Saarland? Mainz / Saarbrücken, 10.08.2020. Ende April bzw. Anfang Mai 2020 richtete der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (HVD RLP/Saar) Anfragen an die Bildungsministerien beider Länder zum Stand der Zusammenarbeit mit dem Moscheeverband DITIB bei der Durchführung des Islamunterrichts. Antworten der Bildungsministerinnen …

Weiterlesen

Möglichkeiten zur Suizidhilfe müssen bleiben

Spahn darf Urteil des Bundesverfassungsgerichts nicht unterlaufen Mainz / Saarbrücken, 02.08.2020. Der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar e.V. (HVD RLP/Saar) warnt vor einem erneuten Anlauf der Politik, die Suizidhilfe zu verbieten. Anlass ist ein aktuelles Gesetzgebungsverfahren unter Federführung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, mit dem der Schutz der Freiheitsrechte erneut unterlaufen werden könnte. Dazu hat der …

Weiterlesen

Kirchen verlieren weiter an Relevanz

Kirchen verlieren weiter an Relevanz

Die Ende Juni 2020 veröffentlichten Kirchenstatistiken 2019 zeigen: In Deutschland verzeichnen die Katholische Kirche und die Evangelischen Landeskirchen für das vergangene Jahr einen Rekord an Kirchenaustritten. So betrug der Anteil der Kirchenmitglieder an der Gesamtbevölkerung Ende 2019 nur noch rund 52 Prozent. Der Humanistische Verband Deutschlands – Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (HVD RLP/Saar) fordert deshalb erneut, das konfessionsfreie Menschen verstärkt in öffentlich-rechtlichen Gremien und anderen entsprechenden Institutionen repräsentiert werden.

Weiterlesen

Trauertelefon

Was wir für Sie tun können Der Verlust eines geliebten Menschen ist schmerzhaft und verändert unser Leben auf Dauer. Dabei geht jeder Mensch anders mit Trauer um und hat eigene Strategien, diese in sein Leben zu integrieren. Viele Menschen brauchen dazu ein Gegenüber, um diesen Weg zu gehen und Ressourcen für ihr weiteres Leben zu …

Weiterlesen

Stunde der Rationalität und Aufklärung

COVID-19 Corona

Worauf können wir uns verlassen in diesen Tagen? Worin setzen wir Zuversicht und woraus begründen wir Hoffnung zur Überwindung der Krise? Das sind Fragen, die sich auch die Mitglieder des Humanistischen Verbandes Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. stellen. Menschen unterschiedlichen Alters aus verschiedenen Lebensbereichen, religiös nicht gebundene, freie, kritische und skeptische Bürgerinnen und Bürger, die sich gemeinsam für …

Weiterlesen

Weltanschauliche Vielfalt in den Schulen muss auch Konfessionsfreie berücksichtigen

HVD RLP/Saar fordert Ethikunterricht als gleichwertiges Angebot neben Religionsunterricht
Der Humanistische Verband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. (HVD RLP/Saar) verfolgt mit Interesse den Prozess zu Vertragsverhandlungen mit vier Islamverbänden, den die Landesregierung Rheinland-Pfalz am 1. April 2020 bekannt gemacht hat. Wesentlicher Gegenstand sind u.a. Strukturgespräche zur Weiterentwicklung des bekenntnisorientierten Islamischen Religionsunterrichts und zur Einrichtung von Professuren für Islamische Theologie.

„Wir bedauern allerdings, dass Gespräche offenbar lediglich mit konservativen muslimischen Verbänden geführt wurden, obwohl in Rheinland-Pfalz z.B. mit dem Verein Säkularer Islam (VSI RLP) inzwischen auch ein liberaler Verband zur Verfügung steht, der die Interessen von Muslimen aus säkularer Perspektive vertritt“, so die Vorsitzende Hedwig Toth-Schmitz.

Weiterlesen

Erklärung zum Internationalen Frauentag

Zum heutigen Internationalen Frauentag, 8. März 2020, erklärte Hedwig Toth-Schmitz, Vorstandsmitglied des Humanistischen Verbandes Deutschlands:
„Der Weg zu einer tatsächlichen Gleichstellung von Männern und Frauen ist noch lang. Das zeigt sich leider Jahr für Jahr bei den immergleichen Themen: den Lohnunterschieden zwischen Männern und Frauen, der Ungleichverteilung von Care-Arbeit oder der überwiegend männlichen Besetzung von Vorstands- und Führungspositionen in Wirtschaft und Politik. Die Geschlechterungerechtigkeit offenbart sich aber auch im Kleinen: Wie Studien belegen, bekommen Mädchen sogar weniger Taschengeld als Jungen.“

Weiterlesen

Mehr lesen